Asia-Imbiss-Tipp: Das Kim Phat

Update: Anfang Januar 2013 war das Kim Phat plötzlich verschwunden. Ein freundlicher Leser hat
mich informiert, dass das Kim Phat umgezogen ist und jetzt in der Schleißheimerstraße 92 zu finden ist.

In der Gegend um den Hauptbahnhof gibt es mindestens so viele Asia-Restaurants, wie Döner-Buden und Spielcasinos. Irgendwie sehen sie alle gleich aus. Ein Restaurant sticht aber vor allem durch die feine Küche heraus: Das Kim Phat in der Dachauerstraße 2o. In dem Mini-Restaurant mit frei einsehbarer Küche werden täglich frische asiatische Reis- und Nudelgerichte, Suppen und Salate zubereitet.

Das Essen kommt immer frisch aus dem Wok, feine Gewürze und Kräuter dürfen da nicht fehlen. Meine Favoriten sind die Tom Ka Gai mit Hühnerfleisch und die Tom, eine pikante Suppe mit reichlich Hummerkrabben, Reisnudeln und einer scharf-sauren Brühe, Ingwer und frischen Kräutern. Aber auch alle anderen Gerichte mit Reis, Nudeln, Rindfleisch, Schweinefleisch oder Hühnchen sind unausgesprochen zu empfehlen. Ganz toll ist auch der gebratene Tofu mit Thairotcurry und reichlich Gemüse. Das Kim Phat hat eigentlich alles an asiatischen Gerichten auf der Karte, was man kennt.

Wer die Küche des Kim Phat genießen möchte, sollte aber bestellen und das Essen einfach mitnehmen. Das kleine Restaurant ist nicht wirklich gemütlich, man sitzt beinahe in der Küche. Bestellen lohnt sich sogar: ab 15 Euro und Selbstabholung gibt es 10 Prozent Rabatt. Wer sich also an Essen in Aluschalen und Pappbechern nicht stört, der sollte auf jeden Fall mal das Kim Phat besuchen. Außerdem kann man daheim alles auf richtigen Tellern servieren.

 

 

Kim Phat
Schleißheimerstraße 92
80797 München
Tel.: 089 54356712