Passt zum Isarspaziergang: Das Café Hüller

Cafe HüllerEin wenig unscheinbar und abseits des Gärtnerplatztrubels liegt in der Eduard-Schmid-Straße 8 das Café Hüller. Das kleine Speisecafé im Eckladen fällt von außen lediglich durch die bunten Fähnchen an der Fassade auf. Wer es aber betritt, gelangt in einen gemütlichen Ort der Ruhe, wo Gäste an einfachen, orangen Tischen sitzen und sich ruhig unterhalten. Das Cafe Hüller kommt mit wenig Schnickschnack aus, überzeugt durch die feinen Gerichte, die gemütliche Atmosphäre und den netten Service. Und das alles gibt es zu ausgesprochen fairen Preisen.

Speisekarte Cafe HüllerKenner kommen ins Café Hüller auch gerne wegen der feinen Pfannkuchen – nein, nicht Crepes. Ganz gleich ob süß oder salzig, die Pfannkuchen sind reichlich gefüllt, hübsch garniert und kommen in einer ordentlichen Portion auf den Tisch. Auch die kleine Frühstückskarte lockt mit frischem Müsli, Käse, Salami, Brot, Eiern und allem, was ein gutes Frühstück eben braucht. Besonders ans Herz legen möchte ich allen jedoch die Tageskarte, die auf einer großen, grünen Tafel neben dem Tresen angeschrieben ist. Täglich gibt es eine schöne Auswahl an vegetarischen und nicht-vegetarischen Gerichten und wirklich gute Desserts.

Cafe HüllerWir haben das Café Hüller an einem Samstagabend in einer großen Gruppe besucht, hatten zwar reserviert aber keine Spur von überfülltem Restaurant und hektischem Treiben. Richtig gemütlich war es. Die freundliche und lustige Kellnerin hat uns spaßeshalber auch alle nach dem Namen gefragt. Alle waren mit ihrer Auswahl sehr zufrieden.

Cafe HüllerDie gegrillte Bio-Schweinelende mit Marsala-Sauce, Kartoffel-Erbsen-Püree und Karottengemüse war zart, fein gewürzt und schmeckte zusammen mit den Beilagen ganz wunderbar. Auch die mit Ricotta gefüllten Ravioli mit Kirschtomaten waren auf den Punkt, hatten ordentlich Biss und waren gut abgeschmeckt. Ein Traum von einem Schnitzel war wirklich das Kalbsschnitzel, das einen Berg von krossen Bratkartoffeln versteckte. Es war goldgelb gebraten und richtig zart. Regelrecht in die Knie gegangen bin ich bei der Mango-Mascarpone-Crème mit Erdbeeren. Ein tolles Dessert.

Cafe HüllerWer nach einem ausgedehnten Isarspaziergang nach einem Café und einem großen Stück Kuchen lechzt, ist hier auch richtig. Die Kuchentheke hat eine feine Auswahl an selbstgebackener Kuchen, die wirklich ausgezeichnet schmecken. Auch Kunst und Kultur darf nicht fehlen, so gibt es im Café Hüller regelmäßig Lesungen, Konzerte und wechselnde Ausstellungen. Auch für private Feiern kann man das nette Ladencafe mieten.

Ich bin begeistert! Mehr oder weniger gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen!

Cafè Hüller
Eduard-Schmid-Straße 8
81541 München
Tel.: 089 18938713
http://cafe-hueller.jimdo.com/

 

 

Burger von glücklichen Kühen: Das Burger House

Burger haben sie drauf! Etwas anderes erwartet man auch nicht von einem Laden, der einen mit leckeren Burgern, frisch gebackenen Brötchen, Gemütlichkeit und Rindfleisch aus der Region hungrig macht. Ein Besuch im Burger House in der Rablstraße 37 loht sich auf jeden Fall, wenn einem mal nach richtig guten Burgern ist. Wer aber entspannt und in Ruhe essen möchte, sollte ein anderes Restaurant wählen. Es wird an einem Freitagabend richtig voll.

Die Karte bietet aber eine tolle Auswahl an Burgern: Small Cheeseburger, Classic House Burger, Double House Burger oder gar den Triple House Burger (alle mit Tomaten, Salat, Zwiebeln und Sauce) – gibt es mittags und abends. Abends geht es dann etwas extravaganter zu: Chorizo Burger (Salami, Gouda, Basilikum Sauce), Chicken Burger (Preiselbeersauce), Philly Cheese Steak (Steak, Gruyere Cheese, Pilze), Veggie Burger (Falafel, Zaziki, Paprika) oder gar ein Trüffel Burger. Wer sich nicht entscheiden kann, nimmt einfach den Dreier und sucht sich drei kleine Burger aus. Zusätzlich gibt es auf der Tageskarte immer noch ein, zwei andere Burger. Egal welcher Burger: alle waren ausgezeichnet, die Zutaten frisch, reichlich belegt und das Fleisch-Paddy genau richtig. Ich hatte einen Portobelleo mit Gruyere, Pilzen und einem Spiegelei. Eine feine Kombination.

Als Beilage kann man Pommes, Salat, Onion Rings (selbstgemacht) oder Chilli Cheese Fries bestellen. Die Pommes haben mich nicht vom Hocker gehauen, da hätte etwas mehr Liebe drin stecken können. Waren halt einfache Pommes. Aber der Rest der Speisen war echt ausgezeichnet.

Alles in allem ist das Burger House ideal für einen netten Abend. Doch das Lokal war sehr voll, es war richtig heiß und wir wurden wegen einer anderen Reservierung 30 Minuten vor dem eigentlichen Ladenschluss aufgefordert zu zahlen. Kann man machen, allerdings hätten sie uns vorher informieren können, zudem kam mit einer Gruppe von über 10 Leuten doch ordentlich was zusammen. Vielleicht war es auch eine Ausnahme: in der Vorweihnachtszeit geht es in der Gastronomie doch immer etwas anders zu. Das ist der einzige Abzug – ansonsten ein super Laden zum Burgeressen.

Burger House
Rablstr. 37
Eingang Franziskanerstraße
81667 München
+49 (0) 89 88903550