Wenn in München seit Tagen die winterliche Wolkendecke nicht aufreißen will, lohnt es sich in Richtung Süden zu fahren. Am Tegernsee gibt es einige Ausflugsziele, die sich auch als Winterwanderung eignen. Eine schöne und nicht zu anstrengende Tour ist die Wanderung vom Ort  Tegernsee auf den Riederstein (1207 m) und weiter auf den Baumgartenschneid (1449 m). Wenn es nicht direkt Neuschnee hat, kann man die Tour auch ohne Schneeschuhe problemlos laufen. Feste Wanderschuhe sollte man aber trotzdem tragen, an einigen Stellen kann es rutschig und vereist sein.

Unterwegs bietet sich im Riedersteinhaus auf dem Galaun auch eine schöne Hütte mit Aussichtsterasse für die Einkehr. Toll ist auch die kleine Kapelle auf dem Riederstein von der man einen wunderschönen Ausblick über den Tegernsee und das Alpenvorland hat. Die Wanderung dauert mit kleinen Pausen und Einkehr auf der Hütte insgesamt 5 Stunden. Eine exakte Tourbeschreibung bietet www.hoehenrausch.de. Für die Anreise kann man gut mit der BOB fahren; vom Münchner Hauptbahnhof braucht man eine Stunde an den Tegernsee.

Spread the love!
  • 8
    Shares

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.