Palau MünchenGeht man die Thalkirchnerstraße im berühmten Bermudadreieck entlang, fällt einem sicher eine Gruppe von Menschen auf, die lustig Plaudernd und Lachend roten Schaumwein aus kleinen, edlen Gläsern trinkt. Herzlichen Glückwunsch: Ihr steht vor dem Palau, der neuen spanischen Bar im Glockenbachviertel, die derzeit in aller Munde ist.

Kein Wunder: Man nehme eine kleine Bar, eine schöne Auswahl Bocadillos (spanische Sandwiches), flaschenweise Rosat und bietet das zu echt fairen Preisen an und der Laden läuft. Das Konzept aus spanischer Bar mit spanischen Snacks und günstigen Getränken geht auf. Nun gut, Rosat muss man mögen, aber zwei bis drei Gläser des süßlichen, spanischen Schaumweins machen Spaß. Der Laden ist sympathisch. Ganz anders als bei Starbucks, ist es nicht komisch, dass Drinks und Essen auf den eigenen Namen bestellt werden. Das macht den Laden persönlich und ist einfach nett. Die Karte bietet außer besagtem Rosat noch fritz-cola und Crew Ale Beer sowie verschiedene Bocadillos , die direkt hinter der Theke auf dem Grill zubereitet werden. Das ist alles in allem ziemlich simpel, lässig und gut.

Palau MünchenDas haben inzwischen viele Menschen herausgefunden: Das Palau ist an jedem Tag der Woche voll bis unter die Decke – viel Platz hat es auch nicht. An schönen Tag drängen sich die Leute vor dem Laden. Der Besitzer hat laut eigener Aussage auch schon zwei Meter mehr Gehsteig beantragt – hoffentlich bekommt er diese auch bald. Insgesamt ist es schön, neue und gute Bars im Glockenbachviertel entstehen zu sehen, die nicht durch viel Schnick-Schnack und Schicki Micki nerven. Weiter so!

Bar Palau
Thalkirchnerstraße 16
80337 München

Spread the love!
  • 3
    Shares

4 Kommentare

  1. Wir waren gestern zur Mittagspause dort. Die Bocadillos sind wirklich der Hammer, man fühlt sich wie in Spanien. Ich hab mir gleich noch einen für Zuhause mitgenommen und dann entspannt in der Wohnung auf meiner Terrasse schmecken lassen:-)

  2. Na da war ich auch schon mal. War ganz gut, kann nur empfeheln. besonders die Wochenkarte lässt sich ganz gut lesen, auch die zahlen sind zu groß – nicht zu teuer. ganz gut 3 von 4 sternen! 🙂

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.